80 Jahre Heuel

Jubiläum und Führungswechsel beim Busunternehmen Heuel

Am 02. September wurde eine große Jubiläumsfeier mit Freunden, Weggefährten und politischer Prominenz auf dem Gelände des Busunternehmens Heuel in Wiedenest veranstaltet. Anlass war das 80-jährige Jubiläum der Wilhelm Heuel GmbH und die bereits im Juni erfolgte Geschäftsübergabe innerhalb der Familie Löbbert. Nach einigen kurzen Grußworten des neuen Busunternehmers, Björn Löbbert, ergriff Bürgermeister Wilfried Holberg das Wort auf dem Podium in der Fahrzeughalle. An Familie Löbbert gewandt, zitierte er so einiges aus der Unternehmenshistorie: „80 Jahre Heuel steht für 80 Jahre innovative und komfortable Personenbeförderung – Made in Bergneustadt“ und „80 Jahre Heuel Bergneustadt steht auch für acht Jahrzehnte ganzheitlich wahrgenommener, unternehmerischer Verantwortung, insbesondere aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber.“

Weiterhin dankte er als Wirtschaftsförderer mit den Worten: „Der heutige Fuhrpark mit über 25 Bussen und die dazu gehörige Logistik werden aktuell von ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Betrieb gehalten. Einer Mitarbeiterschaft, die größtenteils aus Bergneustadt kommt und ganzjährig fest beschäftigt ist. Sie sind also als mittelständiger Arbeitgeber im besten Sinne beständiger Teil des Wirtschaftsstandortes Bergneustadt.“

Steuerberater Harald Elster lobte in seiner Ansprache vor allem die Attribute der Marie Luise Löbbert als 53 Jahre lange Geschäftsführerin. Sie sei verantwortungsbewusst und nah an den Mitarbeitern gewesen und habe Investitionen aus der Firma getätigt. Ihre Aufgabe und ihr Wunsch wäre stets die langfristige Absicherung des Unternehmens gewesen. Aber auch ihr Son Björn sei hervorragend vernetzt, bringe das nötige Handwerkszeug mit und wisse um das, was er sage.  

Als selbstverständlich erachtete Bundestagsabgeordneter Klaus-Peter Flosbach (CDU) seinen Besuch beim Busunternehmen Heuel. „Ich habe 30.000 Oberberger in Berlin empfangen und sehr viele davon sind mit Heuel-Bussen angereist. Die Entfernung muss überbrückt werden. Ein Dankeschön dafür.“ Einen Ohrenschmaus zum 80-jährigen Bestehen präsentierte Gesangssolistin Mandy Fink vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bergneustadt mit dem Song „What a Feeling“ aus dem Film Flashdance.

Bevor die Jubiläumsfeier in gemeinsame Gespräche und einer aufwendigen Grillparty mündete, ließ die 73-jährige Ex-Firmenchefin Marie Luise Löbbert noch einmal den Werdegang des Busunternehmens mit ihren eigenen Worten Revue passieren. Gravierend waren der frühe Tod des Vaters Wilhelm Heuel, der die Firma 1937 gegründet hatte. Als 20-jährige Betriebswirtschaftsstudentin in Köln übernahm die Tochter den Betrieb des Vaters. „Es war nicht immer leicht“, gibt Marie Luise Löbbert unbefangen zu und doch hat sie sich durch alle Unwegsamkeiten gekämpft. Zwei Söhne, Björn und Philipp, gehörten mit zur Familie. Sohn Björn stieg 1999 mit in den Betrieb ein und man teilte sich die Geschäftsführung. Nun aber führt Björn Löbbert das Unternehmen in dritter Generation alleine. Als letzter Redner verließ der neue Firmenchef das Rednerpult und dankte seiner Mutter für die gemeinsame Zeit und die 200-prozentige Zuverlässigkeit.

Artikel aus dem Amtsblatt: Bergneustadt im Blick Folge 754, 06.10.17   - Foto von Sabine Rühmer